slide1Slide thumbnail
screen1Slide thumbnail
slide2Slide thumbnail
hintergrund2Slide thumbnail
slide3Slide thumbnail
screen2Slide thumbnail
slide4Slide thumbnail
hintergrund2Slide thumbnail
slide5Slide thumbnail
screen4
slide6Slide thumbnail
slide7Slide thumbnail
slide10Slide thumbnail
slide9Slide thumbnail

Entwicklertagebuch: 28.02.2016

slide8

Da wir während der Entwicklung nur sehr unregelmäßig Bilder zum Zeigen liefern können, führen wir mit diesem Beitrag das „Entwicklertagebuch“ ein. Hier werden wir die Fortschritte der letzten Woche erläutern. Im ersten Eintrag …weiterlesen

Einsatzaufnahme und Disponieren der Einsatzkräfte

20140730_Ludwigsburg_ILS25

Wer das Forum und die Facebookseite aufmerksam verfolgt, der hat bestimmt schon mitbekommen, dass die Einsatzmaske zwecks Maßnahmen und anderen Funktionen komplett umdesignt wurde. Im folgenden Beitrag möchte ich euch erklären, was das für Auswirkungen auf das Spielerlebnis hat und einige neue Funktionen der Einsatzmaske vorstellen. …weiterlesen

Rettungsdienst, Patienten und Krankenhäuser

slide6

In diesem Beitrag melden wir uns mal wieder mit einer kleinen Einführung in die medizinischen Aspekte der Integrierten Leitstelle. Wir versuchen den Aspekt der Notfallmedizin so ausführlich wie möglich zu gestalten, ohne den Spielablauf unnötig zu erschweren. …weiterlesen

Der Modeditor

11057840_472501676251420_6318275998855465332_n

Bilden Sie mit dem mitgelieferten Modeditor der ILS-Sim ihren eigenen Landkreis oder ihre eigene Stadt nach! Da die Leitstelle nahezu vollkommen modifizierbar ist, wird es kaum Grenzen in der Erstellung von eigenen Leitstellen geben. Fügen Sie ihre eigenen Fahrzeuge, Wachen und Orte ein! Auch die Erstellung von individuellen Einsätzen für spezielle Orte und Objekte innerhalb des Einsatzgebiets ist möglich. …weiterlesen

Alarmierung der Einsatzkräfte

Pneumatic_siren

Feuerwehr und Rettungsdienst werden im Notfall durch unterschiedliche Alarmierungssysteme benachrichtigt, damit sie sich auf den Weg zum Notfallort machen können. In diesem Artikel gehe ich auf  die unterschiedlichen Alarmierungssysteme  ein und werde jeweils  Vor- und Nachteile nennen und einen Ausblick in die Zukunft der Alarmierung wagen. Außerdem werde ich erläutern, wie die Alarmierung in der Simulation umgesetzt wird.

…weiterlesen

BOS-Funk

BOS-Funkantenne

Um die Kommunikation und die Alarmierung zwischen Leitstellen und Rettungsmitteln sicherzustellen, wurden in Deutschland einheitliche Richtlinien für die Einrichtung des BOS-Funks (BOS = Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) eingeführt. In diesem Artikel zeige ich die zwei vorherrschenden Systeme auf, erläutere ihre  Vor- und Nachteile und gebe einen Ausblick in die Zukunft des BOS-Funks in Deutschland. Außerdem werde ich den Aufbau der Funkrufnamen und die Umsetzung des Funks in der Simulation anreißen.

…weiterlesen

Alarm- und Ausrückeordnung

slide5

In der Alarm- und Ausrückeordnung sind grundlegende Alarmierungsvorgaben für die unterschiedlichen Einsatzsituationen hinterlegt. Sie legt fest, welche Einsatzmittel für welche Einsatzsituationen alarmiert werden.

In ihr  sind Alarmstichworte, Alarmstufen und daraus folgende Alarmreaktionen hinterlegt, die für ein jeweiliges Ereignis vorgesehen sind. Das Alarmstichwort bestehen aus einem kurzen prägnanten Wort oder einem Buchstaben, das bzw. der die Art des Notfalls beschreibt. Die Alarmstufe beschreibt das Ausmaß bzw. die Größe eines Ereignisses durch Angabe einer Ziffer oder eines Wortes wie „klein“, „mittel“ oder „groß“.

Aus diesen Stichwörtern in Verbindung mit den unterschiedlichen Stufen ergeben sich die Alarmreaktionen. Sie enthalten die Einheiten, die in einem bestimmten Fall alarmiert werden sollen. Diese Einheiten werden dem Disponenten nun als Dispositionsvorschlag, also als zu alarmierende Fahrzeuge/Standorte, vorgeschlagen.

…weiterlesen

Genaueres Alarmieren durch Zusatzbeladung

adddialog

Fahrzeuge im Rettungswesen sind häufig nach Normvorgaben beladen und haben für ihre Einsatzgebiete die zweckmäßigen Mittel verlastet. Häufig befindet sich auch Ausrüstungsmaterial auf dem Fahrzeug, das zusätzlich für bestimmte Situationen mitgeführt wird. Diese Zusatzbeladung, die auf bestimmten Fahrzeugen auch Teil der Normbeladung sein kann, wird den Fahrzeugen im Leistellencomputer zugewiesen. Dies ermöglicht eine genauere Reaktion auf Nachforderungen an den Einsatzstellen. Durch das „Anhaken“ von bestimmten Zusatzbeladungskategorien wird dem Disponent eine Liste mit Fahrzeugen angezeigt, die das gesuchte Material verlastet haben. Nun muss er nur noch das passende Fahrzeug auswählen und alarmieren. …weiterlesen

12